Wir über uns

Seit 1998 gibt es in Heilbronn einen Jugendgemeinderat. Für jeweils zwei Jahre werden 20 Mädchen und Jungen im Alter von 14 bis 18 Jahren gewählt, um sich für jugendrelevante Angelegenheiten einzusetzen.

Die Mitglieder des Jugendgemeinderats bilden zu den Themenbereichen „Politisches/Bildung", „Umwelt und Verkehr", „Stadtentwicklung", „Öffentlichkeitsarbeit", „Kultur" sowie „Freizeit und Sport" Arbeitskreise, die vor jeder Sitzung über die sie betreffenden Tagesordnungspunkte beraten und hierzu Stellungnahmen erarbeiten. Jeder Jugendgemeinderat ist mindestens in zwei Arbeitskreisen vertreten.

Der Jugendgemeinderat Heilbronn kommt gewöhnlich einmal monatlich zu einer Sitzung im Rathaus zusammen. Die Sitzungen sind in der Regel öffentlich und können besucht werden.

Im Gemeinderat hat der Jugendgemeinderat Anhörungsrecht, im Jugendhilfeausschuss ist er mit zwei Sachverständigen beratend vertreten, ebenfalls im Beirat für Partizipation und Integration. Einmal im Jahr ist eine gemeinsame Sitzung mit dem Gemeinderat geplant. Außerdem steht der Jugendgemeinderat in engem Austausch mit der Stadtverwaltung. Um Projekte umsetzen zu können, verfügt der Jugendgemeinderat über ein eigenes Budget.

 

 
Seite drucken